Startseite » Unternehmen » Historie

Historie

Seit 1899 Kompetenz für Dach und Fassade

Eine Erfolgsgeschichte, die bis heute anhält. Ein Jahr vor der Jahrhundertwende machte sich Anton Gallhöfer 1899, damals 36 Jahre alt, mit einer Spezial-Großhandlung für Schiefer- und Falzziegel selbstständig. Es war der Beginn einer einzigartigen Firmengeschichte. Denn der Erfolg des jungen Unternehmens stellte sich rasch ein und es expandierte Schritt für Schritt. Die letzte große Veränderung fand Anfang 2018 statt: In diesem Jahr schlossen sich die Gallhöfer Dach GmbH und die Melle Dachbaustoffe GmbH zu der Melle Gallhöfer Dach GmbH zusammen. Mit deutschlandweit rund 50 Standorten ist das Unternehmen der Multispezialist für Dach und Fassade.

Möchten Sie genauer wissen, wie wir zum innovativen und leistungsfähigen Multispezialisten für Dach und Fassade geworden sind? Dann erzählen wir Ihnen gerne unsere ganze Firmengeschichte.

Geschichte nach Jahreszahlen

Gallhöfer
1899
1899

Anton Gallhöfer macht sich mit einer Spezial-Großhandlung für Schiefer- und Falzziegel selbstständig. Der Firmengründer hat eine Ausbildung zum Dachdeckermeister und Kaufmann absolviert. Der Erfolg des jungen Unternehmens stellt sich rasch ein.

1905
1905

Der Betrieb zieht in größere Räume um. Ein Haus und Lagergrundstück werden am Pantaleonswall 50a in der Kölner Innenstadt gekauft.

1920
1920

Wilhelm Gallhöfer, ein Sohn des Firmengründers, übernimmt die Geschäftsleitung, die sein Vater infolge einer schweren Krankheit nicht mehr ausüben kann.

1927
1927

Anton Gallhöfer stirbt im Alter von 64 Jahren.

1930
1930

In den Jahren 1930 bis 1932 hat die Weltwirtschaftskrise hat ihren Höhepunkt erreicht, und die Niederlassungen Krefeld, Koblenz und Trier müssen geschlossen werden. Nur die Niederlassung Oberhausen kann als selbstständige Firma weitergeführt werden und Fritz Schang erwirbt die ersten Anteile an der Niederlassung in Oberhausen. Das Stadtlager am Pantaleonswall 50a in Köln wird 1936 aufgelöst.

1953
1953

Auch die Zerstörungen durch die Bombenangriffe des Zweiten Weltkriegs hat das Unternehmen verkraftet. Schon drei Jahre nach Kriegsende sind alle Gebäude an der Luxemburger Straße in Köln wieder aufgebaut. Nach dem Tod von Wilhelm Gallhöfer im Jahr 1953 übernimmt Dr. Willi Gallhöfer in dritter Generation die Leitung und führt das Unternehmen erfolgreich durch die expansiven 50er-Jahre. Das Geschäft kann in diesen Jahren aufgrund des enormen Nachholbedarfs im Bausektor durch den Wiederaufbau stark ausgeweitet werden.

1970
1970

Der Baustoffhändler Paul Starzonek KG, der sich heute zu einem Spezial-Baustoffhandel für Gussasphalteure und Abdichter entwickelt hat, wird erworben. Mit den Brüdern Christoph und Martin Gallhöfer tritt wenige Jahre später die vierte Generation in das Unternehmen ein. Die beiden Söhne von Dr. Willi Gallhöfer sind Diplom-Kaufleute und führen gemeinsam das Unternehmen erfolgreich weiter.

1983
1983

Da die Lager- und Büroverhältnisse des Stammhauses in der Luxemburger Straße eine Expansion nicht erlauben, wird der Hauptsitz der Firma nach Hürth-Efferen auf ein 22.000 m² großes Areal verlagert.

Melle
1986

1986 erfolgt die Übernahme der Firma Karl Melle durch die langjährigen Mitarbeiter Horst Gehrke, Manfred Marks, Heinrich Meier, Hilmar Merkel, Jürgen Richter und Volker Seidel. Mit diesem Schritt wird der Grundstein für eine langanhaltende Erfolgsgeschichte gelegt.

1986
1988

Im Jahre 1988 erfolgt die Übernahme der Firma Hett in Hannover.

1988
1990

Gründung der Melle GmbH Nordhausen.

1990
1991

Gründung der Melle GmbH Landsberg.

1991
1991
1991

In Dresden beteiligt man sich 1991 an der traditionsreichen Firma Miersch & Stephan (Gründung 1933 mit 50 Prozent. Die Firma Anton Gallhöfer GmbH in Oberhausen wird ab 1992 zu 100 Prozent von der Familie Schang übernommen und bleibt ein Mitglied der „Einkaufskooperation Gallhöfer Gruppe“. 1993 folgt in Düren eine weitere Niederlassung und im Jahr 1994 wird die Firma Litwinschuh & Bonk in Völklingen bei Saarbrücken erworben. Mit Neugründungen in Döbern/Cottbus (1991), Frankfurt (Oder) (1994), Kaiserslautern (1998 bis 2004) und Berlin (1999 bis 2004) hat sich Gallhöfer L & B mittlerweile zum zweiten Standbein der Gallhöfer Gruppe entwickelt.

1994

1994 wurde das Unternehmen erfolgreich umstrukturiert und die Melle Service GmbH als Dienstleistungscenter mit Einkauf, Verwaltung und Marketing gegründet. Damit wurde den geänderten Anforderungen des Marktes Rechnung getragen. Umfirmierung der Melle GmbH Osterode in Melle Dachbaustoffe GmbH Osterode und Melle Industriebedarf GmbH Osterode.

1994
1997

1997 wurde eine weitere Niederlassung in Kassel eröffnet. Ein weiterer Schritt der erfolgreichen Expansion des Unternehmens.

1997
1999

Die Melle GmbH Hannover eröffnet ihr Dachberatungscenter “Dachwelt Hannover”.

1999
2000

Umfirmierung der Melle Dachbaustoffe GmbH Osterode – Filiale Kassel – in Melle Dachbaustoffe GmbH Kassel.

2000
2003
2003

Zum 1. Januar 2003 übernimmt der Saint-Gobain Konzern den Dach- und Fassaden-Spezialisten Anton Gallhöfer. Die Firmen A. W. Gallhöfer Fußboden, die Paul Starzonek GmbH und die Beteiligung an Miersch & Stephan bleiben in den Händen der Brüder Gallhöfer. Die Einkaufskooperation mit der Anton Gallhöfer GmbH in Oberhausen endet mit der Übernahme. Die unabhängige Gesellschaft in Oberhausen der Familie Schang agiert seit diesem Zeitpunkt komplett eigenständig.

2006

In 2006 wechselte die Eigentümerschaft der Melle Gruppe und die SIG Germany übernimmt das Unternehmen.

2006
2007
2007

Zwei weitere Unternehmen werden von der Gallhöfer Gruppe übernommen. Es handelt sich um die Fa. BSSL GmbH am Standort Garbsen in der Nähe von Hannover und die Rudi Griesinger GmbH & Co. KG mit Standorten in Stuttgart und Birkenfeld in Baden-Württemberg.

2008
2008

Drei Unternehmen werden in die Gallhöfer Gruppe integriert. Es handelt sich um die Firmen Wider Bautechnik mit Sitz in Stuttgart und Albert Kirchhoff GmbH & Co. KG mit Standorten in Osnabrück, Stemwede und Sande sowie die Tangermünder Dachbaustoffe GmbH mit Sitz in Tangermünde

2013
2013

Die Anton Gallhöfer Dach und Fassade GmbH wird mit ihrem Schwester-Unternehmen, der Schäfer Dach GmbH, verschmolzen. Beide Unternehmen tragen den neuen Namen Gallhöfer Dach GmbH und haben den Firmensitz von Hürth nach Neuss verlegt.

2014

Nach 8 Jahres der Zugehörigkeit zum SIG Konzern wird Melle im Zuge eines Carve outs durch The Gores Group übernommen. Mit diesem Schritt wird Melle wieder als mittelständisches Unternehmen selbstständig.

2014
2016
2016

Zum Januar 2016 Carve out der Gallhöfer Dach GmbH durch palero capital GmbH und gehört seitdem nicht länger der Saint-Gobain Gruppe an. Dieser Schritt ermöglicht es dem Unternehmen zu seinen Wurzeln zurückzukehren und sich neu zu positionieren – Gallhöfer agiert fortan wieder als mittelständischer Bedachungsfachhändler.

Melle Gallhöfer Dach
2017
2017

In 2017 startet mit dem Zusammenschluss von Melle und Gallhöfer ein weiteres Kapitel der beiden Spezialisten für Dach und Fassade. Mit dem Zusammenschluss entsteht der führende Partner für Dach und Fassade in Deutschland.

2018
2018

Nach dem Zusammenschluss in 2017 folgt in 2018 der gesellschaftsrechtliche Zusammenschluss der Melle Dachbaustoffe GmbH und der Gallhöfer Dach GmbH zur Melle Gallhöfer Dach GmbH.

2018
2018

Focus Money zeichnet in einer Umfrage mit mehr als 220.000 Teilnehmern die Melle Gallhöfer Dach GmbH als Top Traditionsunternehmen der Baustoffhändler aus.

Erfahren Sie mehr über uns