Bitte beachten Sie unsere aktuellen Informationen zum Umgang mit dem Corona-Virus.

Weitere Informationen
Melle Gallhöfer
Hauptverwaltung
T: +49 21 31/5 23 39-0 info@melle-gallhoefer.de
Startseite » Aktuelles » Neue Niederlassung in Langenselbold

Aktuelles

17. August 2021
Allgemein

Neue Niederlassung in Langenselbold

Jetzt ist es bald so weit: Melle Gallhöfer wird noch vor Ende des Jahres die 48. Niederlassung unter der Marke Gallhöfer eröffnen und investiert damit weiter in Wachstum.

Neben dem Neubau in Kassel und den vergangenen Eröffnungen von neuen Niederlassungen in Dortmund und Erfurt, wird der neue Standort in der Birkenweiherstraße 10 in Langenselbold ab November die Melle Gallhöfer Präsenz im Rhein-Main-Gebiet verstärken. Der neue, 3.444 m² große Standort befindet sich in einem bereits bestehenden Gewerbegebäude und wird momentan noch umgebaut und mit einem modernen Shop-Bereich ausgestattet.

„Der neue Standort in Langenselbold ist eine gute Ergänzung für unser bereits bestehendes Niederlassungsnetzwerk und mit unserem hochprofessionellen Kantservice bieten wir unseren Kunden in der Rhein-Main-Region noch komfortablere Lösungen im Bereich der Metallverarbeitung,“ erläutert Walter Hitziger, CEO der Melle Gallhöfer Dach GmbH.

In der neuen Gallhöfer Niederlassung in Langenselbold wird das Team Profis und Privatkunden die gewohnte fachkundige Beratung rund um Baustellenplanung und -logistik, Dach- und Fassadenbaustoffe, Spezialwerkzeuge und Arbeitskleidung bieten können. Als Spezialist für Dachdecker reicht das Angebot von Steil- und Flachdach-Produkten über Isolier- und Trockenbaustoffe, bis hin zu Werkzeugen und Arbeitsbekleidung.

„Durch unser breites Sortiment an Dach- und Fassadenbaustoffe gepaart mit einer professionellen Abkanttechnik, bieten wir unseren Kunden ein einmaliges Angebot“, sagt Melle Gallhöfer Gebietsleiter Thomas Kehm und freut sich auf viele Kunden aus der Rhein-Main-Region. „Davon abgesehen, benötigen wir natürlich auch noch Unterstützung für das Team unserer neuen Niederlassung und suchen noch weitere qualifizierte Kolleginnen und Kollegen, ob als Auszubildende oder als Fachkräfte.“